Archiv

Warum gerade Deutschland?

Vorwort


In Zeiten von multikultureller und grenzüberschreitender Kriminalität, der Aushöhlung nationaler Souveränitäten, und der Umvolkung weiter Landstriche in Deutschland und Europa ist ein geostrategisches Umdenken angesagt.

Die Vereinigten Staaten von Amerika stehen kurz vor dem wirtschaftlichen Kollaps, die Russische Föderation versucht sich nach den kapitalistischen Wirren der postbolschewistischen Ära in neuer nationaler Einheit, und die Volksrepublik China ist auf dem Weg zur neuen Weltmacht.

Das deutsche Volk steht als Kernvolk Europas im Brennpunkt der Entwicklungen, welches durch die derzeitige Verwaltung seitens der Bundesregierung und der Europäischen Union absolut ins Abseits gedrängt wird.

Die derzeitigen Verlagerungen der politischen Entscheidungen in die Hände von EU-Bürokraten, die jahrzehntelange Umerziehung vom Deutschen zum Europäer und Weltbürger, sowie die Indoktrinierung durch die 68er haben unser Volk zu einer willenlosen und lenkbaren Masse aus Konsumenten gemacht. Brot und Spiele prägen heute das Gesellschaftsbild, wie schon damals zu Beginn des Endes vom römischen Reich.

Nachfolgende Erläuterungen sollen aufzeigen, weshalb gerade die Restauration des deutschen Nationalstaates in Form eines vierten Reiches von dringender Notwendigkeit für das Überleben Europas und seiner Völkervielfalt ist.


Warum gerade Deutschland?


Das deutsche Volk ist (noch) das größte Volk Europas, organisiert in zwei Verwaltungsobjekte – die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Österreich – und hinsichtlich der Produktivität auch trotz der massiven Patentdiebstähle seit der Kapitulation der deutschen Streitkräfte im Mai 1945 noch weltweit eines der materiell reichsten Völker.

Im Herzen Europas gelegen, zwischen dem romanischen und dem slawischen Block eingebettet, und in den Jahrhunderten seines Bestehens auch durch intensive Kontakte mit beiden Blöcken verbunden, ist das deutsche Volk schon immer ein schicksalsbestimmender Bestandteil der europäischen Geschichte gewesen.

Deutsche Staatsmänner lenkten über Jahrhunderte hinweg die Entwicklung so mancher Reiche, und prägten in dieser Zeit allen Epochen ihren Stempel auf.

Doch seit dem Niedergang des deutschen Nationalstaates durch die Absetzung und Inhaftierung der Regierung Dönitz 1945, und der seitdem andauernden Besetzung von reichsdeutschem Boden durch fremde Besatzermächte wurde dem deutschen Volke nicht nur seine Freiheit geraubt, sondern auch der Tatendrang und seine Kraft zur Selbsterhaltung.

Dieses schwache Deutschland machte auch die anderen Völker Europas schwach, da nunmehr die Hand der Vereinigten Staaten von Amerika über dem Westen, und die Hand der Sowjetunion über dem Osten des Kontinents lag. Das Reich war geschlagen, und zwei fremde Reiche prägten die Entwicklungen in Europa.

Wenn das deutsche Volk jedoch wieder zu seinen Wurzeln zurück findet, wenn das Deutsche Reich wieder als souveräner Staat in der internationalen Staatengemeinschaft seinen Platz findet, dann würde dies auch den anderen europäischen Staaten einen neuen nationalen Impuls geben, welcher von Lissabon bis Kiew, von Oslo bis nach Athen ein neues Selbstbewußtsein jenseits der multikulturellen und supranationalen Einheitswelt verschaffen kann.

Ein neues Europa der souveränen Staaten welches – in brüderlicher Freundschaft verbunden – Wege in die gemeinsame Zukunft finden kann, das wird das Ergebnis der Erneuerung des Deutschen Reiches sein. Und ich denke, daß dies im Sinne einer friedlichen und sicheren Zukunft auch dringend nötig ist. Denn wenn es in Europa so weiter geht, dann steht der nächste Krieg auf europäischem Boden schon bald vor der Türe.

1 Kommentar 9.7.08 19:07, kommentieren

Reiches Deutschland - Armes Deutschland

Wenn man den Medienberichten der letzten Monate Glauben schenkt, dann leben wir wieder einmal in einem Zeitalter der Prosperität und des absoluten Wirtschaftswunders. Eigentlich kommt diese Meldung jedes Jahr aufs Neue. Doch was ist da Wahres dran? Vergleichen wir einmal die verfügbaren Zahlen:

1986 lag das jährliche Bruttoeinkommen bei umgerechnet 22.333 Euro, bis ins Jahr 2006 steigerte sich das jährliche Bruttoeinkommen auf 33.105 Euro. Das entspricht einer Steigerung um 48% - also rund 2,4% jährlich. Sogesehen wurde seit 1986 gerade einmal die Inflation mit den Einkommenssteigerungen abgedeckt. Aber naja, besser als gar nichts bekommen, oder?

Jetzt gehen wir einmal weiter: Die Nettoeinkommen. Hier haben wir im Jahre 1986 einen Betrag von umgerechnet 16.726 Euro zu vermelden. Das sind immerhin 75% des Bruttoeinkommens. Zum Vergleich die Situation im Jahre 2006: 15.785 Euro standen da netto zur Verfügung. Das sind gerade einmal 48% des Bruttoeinkommens!

Schon in absoluten Zahlen ist das ein Rückgang – wenn wir die Inflation noch miteinbeziehen, dann wird das Ganze noch erschreckender!

Wenn trotz der Miteinbeziehung der ehemaligen DDR die Bruttoeinkommen um 48% steigen, wie können wir dann netto derartige Abschläge erhalten? Was machen Bundesfinanzministerium oder Bundessozialministerium mit dem ganzen Geld? Gibt es dafür großzügige Sozialleistungen oder Familienbeihilfen für Deutsche? Wurden infrastrukturelle Weichen für die Zukunft Deutschlands gesetzt? Mitnichten!

Während das deutsche Volk finanziell ausgeblutet wird, verschleudert die Bundesregierung unser Geld für die Einwanderung in unsere Sozialkassen, für sogenannte Antirassismusprojekte, für gewaltige Beitragszahlungen an EU und UNO, für Entschädigungen an vermeintliche und tatsächliche Geschädigte des Dritten Reichs und Vieles mehr.

Während Millionen Deutsche zur Armut durch Hartz 4 verdammt werden und sich kaum das Nötigste kaufen können, verprasst dieses System deutsche Steuergelder. Soziale Gerechtigkeit? In diesem System nicht zu erwarten.

Lediglich eine nationale Politik zum Wohl aller Deutschen kann hier korrigierend eingreifen. Nur eine nationale Politik setzt sich zum Wohl Deutschlands und des deutschen Volkes ein.

Deutsche wacht auf und laßt euch nicht mehr länger von den Handlangern dieses Systems in die Irre führen! Gegen die wachsende Armut und die kapitalistische Ausbeutung können wir gemeinsam vorgehen!

Macht euch frei von den Lügen und der Hetze gegen den nationalen Widerstand – Gemeinsam für ein gerechtes Deutschland – Gemeinsam für eine nationale Zukunft!

9.7.08 19:13, kommentieren